Aktuelles

Die militärische Führungsrolle der Bundesrepublik
Die Bundesregierung hat das größte Aufrüstungsprogramm seit Jahrzehnten aufgestellt. Diese »Zeitenwende« (Olaf Scholz) wurde schon vor dem russischen Angriff auf die Ukraine vorbereitet: Politisch durch immer offener artikulierte Großmachtansprüche; militärisch durch den Umbau der Bundeswehr, bei dem die Bildung von Großverbänden für eine Führungsrolle in der NATO im Zentrum steht und industriell durch die massive Stärkung der Waffenindustrie.
Der Referent Jürgen Wagner ist Vorstandsmitglied der Tübinger Informationsstelle Militarisierung.
Mittwoch, 20. März, 19:00-21:00 Uhr, entgeltfrei, VHS


Der Vortrag von Jörg Kronauer zu den globalen Machtverschiebungen v.a. zwischen den USA und China musste wegen einer Fliegerbombenentschärfung in der Innenstadt abgesagt werden. Hier wenigsten etwas Material und ein Video dazu.


Da die Veranstaltung vom 17.1.24 wegen des Unwetters abgesagt werden musste, hat der Referent Peter Vonnahme den Inhalt zum Thema „Was ist gerecht? Mögliche Auswege aus dem Nahost-Konflikt“ zu einem Artikel bei den Nachdenkseiten verarbeitet, der am 29.1.24 veröffentlicht wurde,


Videoaufzeichnung
Verbot von Atomwaffen
Vortrag von Werner Stahl vom 15.11.23


Videoaufzeichnung
Gibt es eine Chance für Frieden im Nahen Osten?
Vortrag von Karin Leukefeld vom 18.10.23


Videoaufzeichnung
Widerstand gegen die Rekrutierung für den Ukraine-Krieg
Vortrag von Franz Nadler vom 20.9.23


Videoaufzeichnung
Strategische Kommunikation in Hinblick auf Kriegspropaganda
Vortrag Ekkehard Sieker vom 21.6.23


Weitere Rückblicke auf unsere Veranstaltungen finden Sie im Archiv


Bundesausschuss Friedensratschlag; Nein zu Nato -Bodentruopen – Atomkriegsgefahr abwenden!


Offener Brief an die Bundesregierung vom Verein Hagener Friedenszeichen e.V. vom 20.7.23


IPPNW- u. IALANA-Appell: Diplomatie statt Kriegsvorbereitung – Den aufgeheizten Konflikt um die Ukraine friedlich lösen!


Weitere Beiträge zum neuen Ost-West-Konflikt