Drohnen

Mit Drohnen verwischen die Militärs die Grenzen zwischen Frieden und Krieg, und mit außergerichtlichen Exekutionen per Fernsteuerung heben sie das humanitäre Völkerrecht aus den Angeln. Drohnen sind eine Wegmarke in der Entwicklung hin zum automatisierten Krieg und schließlich zur autonomisierten Kriegsführung mithilfe digitaler Technologie im sogenannten Krieg des 21. Jahrhunderts.

Debatte im Bundestag um Drohnen:  Statt einer breiten gesellschaftliche Debatte führt das Verteidigungsministerium eine Expertendebatte mit live-Chat zur Bewaffnung von Bundeswehr-Drohnen durch, die von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen wird. Nach diesen Alibi-Veranstaltungen steht der Beschluss über die Bewaffnung von Drohnen an.

Keine Kampfdrohnen!
Widerstand für den Frieden,

von Bernhard Trautvetter, 9.5.2020

Mit Kampfdrohnen und Killerrobotern – für gerechten Frieden?
von Albert Fuchs, Christof Grosse, Wolfgang Kramer, Odilo Metzler und Martin Pilgram

WF-Dossier 89, Drohnenkrieg 2020 (Hrsg.)
in Zusammenarbeit mit der pax christi-Kommission Friedenspolitik, 02/20

KampfdrohnenBundesregierung bereitet mit offizieller “Debatte” über Kampfdrohnen deren Beschaffung und Nutzung durch die Bundeswehr vor
german-foreign-policy vom 14.5.20.